Samstag, 4. Mai 2013

Wer hats erfunden?

.... nicht ich, sondern mein Mann. 
Fliegenpilz-Schutzengel...
nenne ich sie.
Beim Perlen von Pilzchen und Engel kam er auf mich zu und fragte, 
ob ich denn nicht die Engelchen so perlen könnte, wie die Pilzchen. 
Klar, kann ich. 


Und so sehen sie aus. Die kleinen Schutzengel...
die aber auch Glück bringen...


quasi, 2 in 1.


Zum Glückwünschen, als Schutzengel,


für unterwegs, im Auto, an der Tasche oder einfach heimlich in der Hosentasche....
Schutzengel und Glücksbringer kann man immer brauchen. 

Kommentare:

  1. Oh, wie süss! Ein Schutzengel!!! Tolle Idee, die prima umgesetzt wurde! Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Mega herzig!
    Ich habe seit über 20 Jahren immer einen Stein bei mir als Glücksbringer. Den hat eine Schulkollegin für die LAP gemacht damals, bei wichtigen Ereignissen ist er in meiner Hosentasche und sonst immer in meiner Handtasche.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen