Samstag, 17. August 2013

Zurück

.... aus unseren "Ferien" und ich bin überwältigt von den vielen 
lieben Kommentaren, euren Komplimenten und Anteilnahme.
Die letzten vier Tage waren wieder sehr kräftezehrend und die Küche ist jetzt endlich 
ausgehöhlt. Ein befreundeter Maurer riet uns, nur 30 cm Lehm und Erde abzutragen, 
trotzdem waren es schlussendlich über 100 Schubkarren, die wir abtransportieren mussten. 
Und das war jetzt erst die Küche, das Wohnzimmer, das doppelt so gross ist, muss auch noch gemacht werden. Aber das kommt dann erst im Herbst. Es kommt gut, das sagen wir uns immer wieder. 
Unser Häuschen ist wirklich eine Wundertüte, aber zum Glück sind die oberen Etagen ok. 


Von aussen betrachtet, sieht man von all dem nichts,
Idylle pur...
und trotz all der Arbeit, kann ich dort oben total abschalten. 
Ich habe manchmal das Gefühl, 
ich sei am anderen Ende der Welt... weit weg von allem. 


Und das ist ja auch ganz viel wert. 
Das Stein-Waschbecken habe ich übrigens im Nachbarland gekauft,
nicht selber geschliffen. Jetzt brauchen wir nur noch einen schöneren
Wasserhahn. Aber alles mit der Zeit. 
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. 

Kommentare:

  1. Es sieht traumhaft aus. Am Ende der Welt.
    Vielleicht gibts ja irgend eine Arbeitserleichterung, irgendwie?
    Geniess es, trotz allem!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sibylle,

    aber Traumhaft gelegen, da hast du wirklich Ruhe und Frieden, wenn du auf der Hütte bist. wird schon werden, auch wenn es viel Arbeit ist, aber allein für diesen Blick und die Ruhe lohnt es sich.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sybille, wie idyllisch. Landschaftlich sicher ein Traum! Rom ist auch nicht an einem Tag entstanden. Step by step...dann wird einem auch nicht langweilig;-). Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Liebi Sybille
    es lohnt sich allemal an so ner schönä Lag , es Hüsli umzbaue.
    Klar gits immer öpis zmache, aber du wirsch gseh , es lohnt sich würklich
    und belohnig isch ,jedä Tag wo mer dört isch , so en schöni Natur z gnüsse chöne.
    Mir gnüsset sBergläbe immer bi mim Brüeder ohni Strom und mit Holzfürig.
    Und mir alli liebets nach über 30Jahr immer no , au wänns immer viel zHeue und jetzt scho wieder Emdä git . Berg und Alpläbe isch wunderschön und dNatur mit Chind so chönä zgnüsse isch einmalig und sie chönd au mit 20Jahr immer no viel uf Alp und verzellät wie schön doch dass als Buob gsi isch .Das werdet dini Buobä
    sicher au mal glich ha.
    Viel Spass an üchem Berghüsli und du bisch ja en richtigs Talent zum umbaue.
    WC isch ja wunderbar , da chamer nu gspannt sie , wie schön doch alles anderi
    nu wird.
    Berglergruoss
    Gertrud

    AntwortenLöschen