Sonntag, 22. Dezember 2013

Genäht

Wir haben hier in unserer Stadt einen wunderbaren Laden, der unter anderem diese absolut süssen Weihnachtswichtel von Maileg verkauft. 
Immer wieder bin ich daran vorbei geschlichen, habe sie bestaunt, angeschaut und den Kauf immer wieder verworfen, weil sie einfach sehr teuer sind. Letzte Woche dachte ich mir 
in einem Anflug von Selbstüberschätzung: 
"Mensch, das kann ich doch auch selber nähen". 


Kurzentschlossen kaufte ich die passenden Stoffe ein, habe ein Schnittmuster erstellt
und mich dann ans Maschinchen gesetzt. Zuerst waren die Beine und Arme viel zu lang, der Kopf zu klein, der Hals zu lang. Es wurde genäht, aufgetrennt, neu genäht, mit der Maschine und von Hand und schlussendlich war er fertig, mein kleiner grosser Wichtel. 


Nun gut, die Proportionen sind etwas anders als das Original *hüstel*. Der Oberkörper ist dicker, die Beine und Arme kürzer, die Ohren grösser und die Zipfelmütze ist bei meinem Exemplar deutlich länger ausgefallen. 


Die Kleider sind aus einem alten weissen Leinenhemd und einer gestreiften Bluse genäht. 
Wozu alte Kleider gut sein können ;-)


Dieser kleine Wichtel hingegen ist das Original, das ich mir mal geleistet habe. 
Ein süsses Pärchen und ich glaube, dass diese nicht die beiden letzten sein werden. 
Das Nähen hat so viel Spass gemacht und Stoff hätte ich auch noch vorrätig.



Kommentare:

  1. Ganz süss ist dein Wichtel geworden!
    Da wirst du sicher noch mehr machen, wenns soviel Freude macht....
    Ich wünsche dir ganz schöne Weihnachten.
    Herzlichst mica

    AntwortenLöschen
  2. Ein absolut einzigartiges Wichtelwesen!! Wie zauberhaft.... Perfekt kann jeder, weisst du... Aber Einzigartig! Das ist können :)
    Wünsche dir wunderschöne Weihnachtstage und freue dich!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen