Samstag, 13. September 2014

Rosenblätter

In den Sommermonaten, wenn mein Vater uns besucht,
bringt er mir manchmal einen Strauss Freilandrosen mit, 
frisch geschnitten vom Feld. Sie duften jeweils herrlich nach Zitrone
und Orangen und halten oft über eine Woche. 


Nach dieser Woche, bevor die Blütenblätter braun wurden, 
nahm ich sorgfältig die Blätter ab und startete einen Versuch mit dörren.


Ich legte sie auf die vielen Gitter und wartete...


... und nach einem Tag hatte ich wunderschöne, duftende und getrocknete Rosenblütenblätter. 


Momentan sind sie einfach im Glas und erfreuen mich jeden Tag mit ihrem Anblick. 


Vielleicht habe ich mal eine andere Verwendung dafür, ich lasse mich überraschen. 


1 Kommentar:

  1. Was für einen liebevollen Vater du hast....
    Die Rosenblätter sind traumhaft
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen