Dienstag, 30. September 2014

Flieder

Letzte Woche kam eine Kollegin vorbei und fragte so ganz nebenbei, ob ich auch was in Flieder hätte...
Flieder? Da ist mir erst aufgefallen, dass dieser Farbton gar nicht in meinem Sortiment auftaucht...
Schnell überprüfte ich meine zu verarbeitenden Glasstäbe und entdeckte da einige, 
schon verstaubte Lilatöne. 
Diese wurden noch am gleichen Tag verarbeitet und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 


Ringaufsätze...
davon gefällt mir der ganz vorne rechts besonders gut...


... und schöne Glasaufsätze für Armbänder. 


Die passen wunderbar zu den lila Bändern.
Die Farbkombinationen zwischen den verschiedenen Lilatönen sind fast unendlich. 
Ich glaube, ich es werden bald noch mehr zu sehen sein. 

Sonntag, 28. September 2014

Rot muss einfach sein

♥ Mein Schätzchen....♥
... das Fliegenpilzchen. 


Hier ist auch die kleine Begleitperle gepunktet,
sieht gut aus, muss ich mir merken. 


Und vielleicht behalte ich sie auch, mal schauen. 


Bis bald! ♥

Freitag, 26. September 2014

O zapft is

Herbstzeit = Oktoberfest
Da ich kein Bier mag, bin ich auch nicht an den Oktoberfesten anzutreffen, 
trotzdem mag ich das Drum und Dran besonders gerne. 


Dirndl, Lebkuchenherzen, gute Stimmung...


und darum durften doch auch die Lebkuchenherzen aus Glas nicht fehlen...


und die Biergläser... äh.. Mass. 
In diesem Sinne: O zapft is !
Schönes sonniges Wochenende wünsche ich euch. 


Mittwoch, 24. September 2014

blauer Herbst

Nach schwarz folgt nun blau. 
Passt einfach...

dieses wunderschöne Blau ist zwar keine herbstliche Farbe,


aber ich finde, die Silberhülse kommt so wunderschön zur Geltung. 
Ach, ihr kennt mich, es folgen noch meeeehr....
bald... bald...♥

Sonntag, 21. September 2014

Herbstzeit

Jetzt fallen sie wieder, die Blätter, Buchen- und Haselnüsse, Kastanien...
... und Eicheln. 
Wie jeden Herbst sammle ich gerne die kleinen Herbstboten und lege sie in Schälchen und Schüsselchen auf den Tisch. 
Zum Herbstbeginn also auch ein herbstliches Sujet...
Eicheln. 

Dafür suche ich schon unter dem Jahr diese wohl sehr begehrten und ziemlich
raren Eichelhülsen... und manchmal habe ich Glück. 


Wie auch dieses Jahr... ich habe genau 10 Stück davon bekommen 
und die werden jetzt sorgsam gefüllt. 
Diese hier mal die erste, klassisch in schwarz, 
passend zu fast allem, wunderschön mit Silberkette.
Während sie jetzt im Köfferchen auf den nächsten Markt wartet,
kommen nach und nach neue dazu. 
Ich zeige sie euch alle gerne. 
Habt einen schönen Sonntag 

Dienstag, 16. September 2014

Wassertropfen

Wie kleine Wassertropfen sehen die transparenten Dots auf dem Ringaufsatz aus. 


Langsam wirds was mit den Vorbereitungen zum nächsten Koffermarkt an der Creativa in Zürich. 
In letzter Zeit war ich nicht so kreativ, irgendwie fehlte mir die Muse und die Lust am kreativen Tun. 
Doch es ist wie fast immer, mit dem Zeitdruck sprudeln die Ideen und ich könnte jede freie Minute am Brenner sitzen. Weitere Schätze folgen...

Samstag, 13. September 2014

Rosenblätter

In den Sommermonaten, wenn mein Vater uns besucht,
bringt er mir manchmal einen Strauss Freilandrosen mit, 
frisch geschnitten vom Feld. Sie duften jeweils herrlich nach Zitrone
und Orangen und halten oft über eine Woche. 


Nach dieser Woche, bevor die Blütenblätter braun wurden, 
nahm ich sorgfältig die Blätter ab und startete einen Versuch mit dörren.


Ich legte sie auf die vielen Gitter und wartete...


... und nach einem Tag hatte ich wunderschöne, duftende und getrocknete Rosenblütenblätter. 


Momentan sind sie einfach im Glas und erfreuen mich jeden Tag mit ihrem Anblick. 


Vielleicht habe ich mal eine andere Verwendung dafür, ich lasse mich überraschen. 


Mittwoch, 10. September 2014

kleiner Glücksbringer

Ein Anhänger mit lauter guten Wünschen bekam ein Hochzeitspaar, das letzte Woche heiratete.
Wir waren zum Apéro geladen und der grosse Pirat meinte so nebenbei, dass doch was
Perliges noch schön wäre als Mitbringsel...


... daraus entstand dann dieser Baumler mit Glückspilz, Herz und Engel.


Sie sollen symbolisch für Glück, Liebe und Glaube stehen...


und hoffentlich dem Paar auch dieses schenken. 
Also, am liebsten hätte ich ja den Anhänger gleich selber behalten...
naja, wer weiss, vielleicht war es nicht der Erste dieser Art. 

Samstag, 6. September 2014

Lieblingsteil

Ein neuer Liebling ist in der Flamme geboren. 
Mir gefällt die Schlichtheit, die dezenten Farben und 
trotzdem wirkt er sehr verspielt. 


Er kommt mit an den nächsten Markt. 
Ich freue mich und bin gespannt, ob er ein neues Zuhause bekommen wird. 
Ich wünsche euch ein regenfreies und sonniges Wochenende. 
Uns zieht es wieder in die Berge, die letzten Vorbereitungen müssen getroffen werden, 
bevor der Schlüssel an das Generalunternehmen abgegeben werden kann. 

Donnerstag, 4. September 2014

Farbpalette

Hier wieder mal einige Ringaufsätze. 
Etwas in gelb, und trotzdem wirkt der Aufsatz eher dezent, mit dem grau. 
Mag ich seeehr. 


Hier lässt das Meer und der blaue Himmel grüssen....


etwas in den Hintergrund gerückt ein  schwarz-weisser Aufsatz. 
Die passen immer. 


Heute Morgen gehts wieder an den Brenner, die Vorräte auffüllen und vorarbeiten auf
die vielen Märkte, die noch kommen werden. 

Dienstag, 2. September 2014

Genug Holz vor der Hütte...

.... das haben wir nun definitiv.
Mit einen feucht-kalten Sommer haben wir nicht gerechnet...
denn nach einem doch eher nassen und eher lauen Winter und einem nass-feuchten Frühling
hätten wir einen warmen, langen und sonnigen Sommer mehr als verdient...


falsch gedacht...
Während mein Mann in der Hütte arbeitete und den alten Holzboden rausriss, 
habe ich mich draussen nützlich gemacht. 
Denn die Arbeit drinnen konnte ich, mangels körperlicher Muskelkraft, 
nicht ausführen. Also habe ich mich nach draussen in den Regen und Matsch begeben und hab
einen Holzunterstand gebaut, für unser Feuer-Holz. Die rausgerissenen und ausgedienten Bodendielen habe ich für die Seiten, das Dach und den Boden verwendet, quasi als Recycling.
Was man auf dem Bild nicht sieht, ist, dass das Holz auf Parkett liegt. Wunderbar verlegte und verschraubte Bodendielen. Die Mäuse werden vermutlich dankbar sein dafür.    


Nach zwei Tagen war mein Werk fertig und ich darf sagen, dass
ich doch mächtig stolz auf mein Werk bin...
Seht Ihr das Dach? Bitumenziegel, absolut wasserdicht. 
Der komplette Unterstand, ausgenommen die Bitumenziegel, konnte ich aus Abbruchholz zimmern. Sogar die Schrauben wurden wieder verwendet. 
Wie ihr seht, wäre rundherum eigentlich Wiese, doch der Regen weichte alles dermassen auf, dass
ich während des Baus immer wieder rutschte und alles noch schlimmer verschlammte. 
Dementsprechend sehe ich auch aus: 
Blaue Flecken, Schrammen und Schürfungen....
langsam heilt es... die Wiese sieht jedoch noch immer übel aus.

Fotos vom Haus kann und will ich euch momentan noch ersparen, es sieht schrecklich aus. 
Vielleicht als Vorher-Foto, aber da wir noch keine Nachher-Fotos haben,
liegt das zur Zeit echt nicht drin. 
Aber es kommt bald gut und in wenigen Wochen können die Handwerker kommen. 
Ich halte euch auf dem Laufenden.