Donnerstag, 19. Februar 2015

Grau

Ein Lieblingskleid ist entstanden, in der Farbe des aktuellen Wetters...
Gesehen habe ich es auf diesem allerliebsten Blog
Aber bis es zu diesem Foto kam, war es ein langer und harter Weg,
gesäumt mit vielen Stossgebeten und nervenaufreibenden Momenten und ich bin sicher, 
ich habe seit gestern einige weisse Haare mehr...


Das Kleid besteht nur aus 6 Teilen und ist eigentlich (!)
einfach genäht. Eigentlich… 
Der Zuschnitt verlangt eine Stofflänge von 1.80 Metern, doch wenn man die Schnittmusterteile anders anordnet, benötige ich für meine Grösse bloss 1.10 Meter.  In der Länge konnte ich zudem 10 cm kürzen, da ich meine Röcke und Kleider knielang mag. 
Das Zusammennähen des oberen und unteren Vorderteiles war das einzige Knifflige am ganzen Schnitt, aber das reichte auch vollkommen und ich kam einige Male recht ins Schwitzen. Auch musste ich mehrmals genervt die Naht wieder öffnen und dabei aufpassen, dass der Stoff selber keine Löcher bekommt. Was war das für eine Fummelei. Eigentlich habe ich für solche Sachen keine Geduld und Nerven und eigentlich sitze ich viel lieber hinter dem Brenner als hinter der Nähmaschine. Ich war einige Male schon nahe daran, alles hinzuschmeissen. 


Doch, was sage ich…. das spielt jetzt alles keine Rolle mehr. 
Denn - das Resultat überzeugt mich mehr als erwartet und entschädigt mich für alle Arbeit. Ich hoffe, es entstehen noch mehr Ajaccio's für mich. Beim nächsten Kleid wird es bestimmt auch einfacher- hoffentlich.

Ich bin zudem erstaunt, dass der Schnitt perfekt passt, ich habe mich für die Grösse 38 entschieden.
Auch war ich unsicher, ob der Schnitt bei einer kleineren Brustweite überhaupt sitzt. 
Ich bekam sogar Komplimente von meinem ältesten Sohn und das will was heissen :-)

Schnitt: ajaccio von Schnittquelle.
Stoff: aus meinem Lieblingsstoffladen

Kommentare:

  1. Ohhhhhh.....!! Das ist toll, das ist wunderschön.... Ich muss mir den Schnitt ansehen...
    Nähen ist knochenarbeit. Das glaubt einem keiner. Und Mengenangaben auf Schnittmustern sind doch etwas mühsames. Selten stimmen die wirklich. Aber man hat oft genug, dass man einen Fehler ausbügeln könnte ;)
    Gut gemacht!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. super schön finde ich es, und Grau ist die Farbe, eine tolle eigene Kette und es ist ein Traum.
    Ich hab Schnittmuster da, ja sogar Stoff aber trau mich immer noch nicht wirklich an so was grosses.
    Super hast du das gemacht...
    Grüssli
    Myriam

    AntwortenLöschen
  3. Da hat sich die Arbeit wirklich gelohnt und bei dem geringen Stoffverbrauch kann man sich ja noch ein paar nähen. Ich besitze mittlerweilen 14. Aber jetzt habe ich mir einen Nähstopp auferlegt.
    Liebe Grüsse
    Katharina

    AntwortenLöschen