Donnerstag, 14. April 2016

Mehr

Hüttenzauber habe ich euch ja im letzten Post versprochen. 
Die Fotos von unserem Gästezimmer wurden mit dem Handy aufgenommen, 
daher ist die Qualität und Farbwiedergabe nicht ganz so optimal. 
Trotzdem hier ein kleiner Einblick in das neu gestaltete Schlafzimmer…


Es gibt keine Vorher-Bilder, irgendwie geht es mit der Ideenumsetzung jeweils so schnell, 
dass ich das Abknipsen jeweils schlichtweg vergesse. 
Was wir hier gemacht haben ist aber eher eine sanfte Renovation: 
Der alte Teppich wurde rausgerissen, die Holztäferwände abgewaschen, Vorhänge genäht,
Boden von Hand abgeschliffen und geölt und diverse Holsgestelle, Nägel und andere Hinterlassenschaften entfernt. 
Das Bett, auf Ricardo ersteigert, aus massivem Holz wurde abgeschliffen und neu
geölt, die Nachttischchen ebenso. 


Neue Matratzen wurden hinzu gekauft, alles über die Kuhweide getragen
und dabei Kuhmist elegant umgangen, das Bett montiert und eingerichtet.


Mit hübschen und brauchbaren Accessoires dekoriert…
nur gerade das Nötigste und trotzdem nicht zu kahl. 
Und nun erstrahlt das Zimmer in ganz neuem Glanz, und unser Ältester hat es nun 
als sein Eigenes erkoren, solange keine Gäste zu Besuch sind. 
Wieder etwas geschafft, wieder ein Punkt weniger auf der To-do Liste. 
Und ein gutes Gefühl, aus wenig so viel heraus geholt zu haben. 

Kommentare:

  1. Sooo gemütlich! Da wollt ihr bestimmt noch viel öfters schlafen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr kuschelig ungemütlich aus! Da werden sich die Gäste bestimmt auch sehr freuen wenn sie in dem Zimmer schlafen dürfen...
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen