Donnerstag, 22. Juni 2017

Mittsommer

Am kommenden Freitag Abend bin ich hier anzutreffen: 


Ich freue mich schon sehr darauf, Besucher und Aussteller wieder zu sehen. 
Das Wetter soll bestens sein, was besonders wichtig ist, 
da ein grosser Teil des Festes auch draussen stattfindet. 
Ein Fest daher, weil die ganze Atmosphäre eher einem Fest gleicht, 
als einem Markt. 
Darum bin ich auch so gerne dabei. 

Montag, 19. Juni 2017

Bewährt

Mein Schlüsselanhänger hat den Härtetest bestanden. 
Nach mehren Stürzen auf Platten- oder Strassenböden sind sämtliche
Perlen ganz geblieben. 
Deshalb dürfen nun weitere entstehen und mitkommen an die 
nächsten Märkte. 


Hier einer in frisch maritimen Farben. 


Wie ein Teil des Wassers und passend zu den herrlichen
Sommertagen, wie wir sie momentan erleben dürfen. 
Juni - mein Lieblingsmonat, ich bin einfach ein Sommerkind
und geniesse das sommerlich leichte Leben. 
Geht es euch auch so?

Mittwoch, 14. Juni 2017

Bei schönstem Wetter

durften wir am letzten Sonntag die Konfirmation
unserer beiden Buben feiern. Wir haben die ganze Familie und Freunde eingeladen.
Alle sind sie gekommen, haben mit uns gefeiert. 
Der jüngere Konfirmand spielte auf seiner Geige ein Musikstück in der Kirche, 
ich war sehr angespannt, denn bei den Proben passierten immer wieder Fehler. 
Er meisterte dies mit Bravour. Auch andere "Kinder" spielten vor auf Klavier und Querflöte. 
Nach der Kirchfeier ging es gemütlich weiter durch die Altstadt zum Stadtpark.
Mitten drin steht da ein altes, kleines "Barockhäuschen", das man mieten kann und wir
zwecks diesem Anlass auch gemacht haben. 


Da das Wetter so wunderbar mitspielte, fand der Apéro draussen statt,
die Gäste standen im Schatten der Bäume oder des Hauses und genossen die
Stille mitten in der Stadt. 
Das Catering erfolgte durch ein Vegi-Restaurant, da wir doch viele
Vegetarier waren. Es schmeckte auch ohne Fleisch allen sehr. Was übrig blieb,
konnten die Gäste mit Tupperdosen nach Hause nehmen, 
die ich extra dafür gekauft habe. 


Zwei Tage vorher hatte ich noch einen Coiffeur Termin...
Die Haare wurden um gut 20 cm gekürzt, jetzt ist alles viel luftiger und
sommertauglich. 


Das Desserbuffet machten wir selber. Himbeerquarktorte, Vanillecreme, Zitronencake,
Schwarzwäldertorte und viele Glaces im Tiefkühlfach. 


Es war ein schönes Fest, gemütlich, leger, ungezwungen.
Die Kinder spielten draussen, einige Gäste legten sich draussen ins kühle Gras und
genossen die Ruhe, andere blieben drinnen.
Kurz: es war unvergesslich für mich, für uns und ich hoffe, auch für unsere Gäste. 

Mittwoch, 7. Juni 2017

So viele ...

... Arbeitsschritte, ich hätte das nicht gedacht. 
20 Fische nähen, das ist doch kein Problem...
dachte ich und dachte falsch. 
Stoff zusammennähen, bügeln, Fische vorzeichnen, Flossen nach innen gerichtet, festnadeln, nähen, ausschneiden, wenden (!!!)
Anhänger mit Perlen fädeln und befestigen, ausstopfen, fixieren, von Hand zunähen, Augen annähen. 
Und das 20 Mal. 


Das Ergebnis gefällt mir, man sieht den Fischen den Aufwand nicht an. 
Hier werden sie gerade gestopft, einige haben bereits den Anhänger dran. 


Und hier mit Namentafeln, aus festem Papier gestanzt. 


Nun warten die Fische geduldig auf ihren grossen Auftritt am Sonntag. 
Zusammen mit dem blau-weissen Blumenschmuck passen sie perfekt zueinander. 
Mehr Bilder zeige ich euch nach dem Konfirmationstag. 

Sonntag, 4. Juni 2017

Tischdekoration

Heute in einer Woche findet die Konfirmation unserer beiden älteren Jungs statt. 
Es ist Zufall, dass sie gleichzeitig diesen Anlass feiern dürfen und sie finden es mega cool. 
Nun sind wir allerlei am organsieren, denn wir werden nicht in einem 
Restaurant feiern. Da einige Kinder dabei sind, soll die Atmosphäre locker und 
ungezwungen sein. Die Kinder sollen die Möglichkeit haben, sich in den Räumen zu bewegen 
oder sogar draussen zu spielen. 
Nun haben wir DIE Lokalität gefunden.
Das Essen ist bestellt, die Einladungskarten sind verschickt, 
die Jungs sind eingedeckt mit Kleidern und neuen Schuhen
und meine Tante, die Floristin, übernimmt den Blumenschmuck auf den Tischen. 
Nun fehlen noch die Tischkärtchen oder so. 


Das Motiv der Fische findet sich auch auf der Einladungskarte wider, 
daher kam mir die Idee für die Namenskärtchen. (Wie nennt man das, wenn 
es keine Kärtchen sind?)


Wenn sie fertig sind, werden es Schlüsselanhänger sein, 
die immer an diesen Tag erinnern sollen. 
Mehr dazu im nächsten Post.